Eine Halbzeit Anlauf gebraucht

Die U17-Junioren konnten sich am Samstag beim TV Sarnen den zweiten Saisonsieg sichern. Ausschlaggebend für den am Ende verdienten Erfolg war eine merkliche Leistungssteigerung, die vor allem nach der Pause zu beobachten war.

Starke zweite Halbzeit
In ihrem letzten Spiel mussten die Shooters gegen Sursee eine Niederlage hinnehmen, die vor allem auf diverse Unkonzentriertheiten zurückzuführen war.
Am Samstag hatten die Schwyzer gegen das Tabellenschlusslicht aus dem Obwaldner Kantonshauptort damit zunächst wiederum zu kämpfen. Technische Fehler und daraus resultierende diverse Ballverluste dienten hierbei als Beleg. Weil sich auch der Gegner einige Unzulänglichkeiten leistete, das Spielgerät ebenfalls des Öftern leichtfertig hergab und zudem viele Torgelegenheiten ungenutzt liess, blieb die Bestrafung für den in der ersten Halbzeit noch mageren Shooters-Auftritt in ergebnistechnischer Hinsicht aber aus, auch so reichte es den Gästen zur Pause noch zu einer knappen Führung.
Schon gegen Ende des ersten Abschnittes schien es zudem, als hätten die Shooters ihre Konzentration doch noch gefunden, diesen Eindruck bestätigten die Gäste nach der Pause auf überzeugende Art und Weise. Mit schön vorgetragenen Spielzügen und einer klaren Reduzierung der technischen Unsauberkeiten sorgten die Schwyzer nun für deutlich klarere Verhältnisse in der Sarner Dorfhalle. Trotz eines lediglich zur Verfügung gestandenen Mini-Kaders, bestehend aus acht Spielern, war bei den Shooters in der zweiten Halbzeit zudem nichts zu sehen von einem Kräfteverschleiss. Stattdessen zogen sie die starke Pace bis zuletzt durch, womit am Ende vor allem diese markante Leistungssteigerung kurz vor und ab Wiederbeginn ausschlaggebend für den letztlich klaren Sieg war.

Vorrundenabschluss steht bereits kurz bevor
Die erste Saisonhälfte biegt für die U17-Junioren immer mehr auf die Zielgeraden ein. Bis zur Weihnachtspause steht nun noch lediglich eine Partie für die Shooters an. Am 3. Dezember verabschieden sich die Schwyzer mit einem Heimspiel gegen den TV Brittnau aus dem Jahr 2022. In der Rangliste belegen die beiden Teams derzeit die Ränge 4 und 5. Konzentrationsmängel dürfte es also auch in diesem letzten Auftritt in der Vorrunde nicht dulden, soll die erste Saisonhälfte mit einem Erfolgserlebnis beendet werden.
Die Aufstellung:
Schmid; Aschwanden, Bächler, Dudle, Kennel, Lutz, Mettler, Sulejmani.

20. November 2022, Dino Beck