Gute Teamleistung blieb unbelohnt

Die U15-Junioren der HSG Mythen-Shooters haben am Samstag ihren ersten Saisonsieg knapp verpasst. Die mit einem relativ schmalen Kader zum Spiel gegen Pallamano Ticino angetretenen Schwyzer zeigten in der Brunner Sporthalle zwar eine gute Teamleistung, was letztlich aber nicht zu Zählbarem reichte.

Gut zurückgekämpft
In der Vorwoche hatten die Shooters beim Remis gegen Sursee einen Saisoneinstand gezeigt, in welchem zwar durchaus gute Ansätze vorhanden waren, der letztlich aber auch klar offenbarte, dass noch viel Arbeit auf dieses auch für U15-Verhältnisse junge Team wartet. Auch am vergangenen Samstag durften sich die Shooters wieder einige erfreuliche Fakten notieren lassen, wie etwa die gute Torhüter- und Abwehrleistung. Zudem zeigten die Schwyzer, die am Samstag als Gastmannschaft in der Brunner Sporthalle aufliefen, einen starken Teamzusammenhalt und vermochten so die ungünstige Kadersituation oder auch die physischen Nachteile gegenüber den Tessinern gut zu kompensieren. Dagegen war im Offensivspiel wiederum noch Steigerungspotential auszumachen, zu oft suchten die Shooters dort ihr Heil in Einzelaktionen. Solche waren ab und an zwar durchaus von Erfolg gekrönt, oftmals liefen sich die Schwyzer so aber auch in der gegnerischen Abwehr fest.
In der Summe hielten die Tessiner so leichte Vorteile in ihren Händen, konnten sich nach der Pause, als die Shooters den Start verschliefen, auch einmal kurzzeitig mit fünf Toren absetzen. Für ihren starken Kampfgeist, dank welchem sich die Schwyzer Equipe noch einmal bis auf ein Tor herankämpfen konnte, verdienten sich die Shooters dafür wieder durchaus gute Noten. 30 Sekunden vor der Sirene zeigte die Anzeigetafel so lediglich noch einen 23:22-Vorsprung zu Gunsten der Tessiner, die danach aber ihren Sieg nach zwei Schwyzer Ballverlusten doch noch eintüten konnten.

Am Sonntag schon wieder in Brunnen
Der Auftritt vom vergangenen Samstag ähnelte so durchaus dem Geschehen aus der Vorwoche, als ebenso Höhen und Tiefen im Shooters-Spiel auszumachen gewesen waren. Gegen Pallamano Ticino reichte dies letztlich nicht zu Punkten, das Warten auf den ersten Saisonsieg geht somit weiter. Die nächste Gelegenheit dazu bietet sich schon bald, am kommenden Sonntag dürfen die U15-Junioren, dann wieder als «echtes» Heimteam, bereits zum dritten Mal in Folge in der Brunner Sporthalle auflaufen. Diesmal heisst der Gegner HC Rothenburg, der mit je einem Sieg und einer Niederlage in die Saison gestartet ist.
Die Aufstellung:
Gwerder G.; Aschwanden, Betschart, Basler, Gwerder D., König, Lutz, Pfister, Schmid, Schorno, Ulrich.

 

18. September 2022, Dino Beck