HCG erstmals ohne Punkte

Die U13-Junioren des HC Goldau erwischten bei ihrem vierten Turnierauftritt keinen guten Tag. So kamen sie am Samstag in Muotathal in allen vier Spielen nie in die Nähe eines Punktgewinns und mussten am Ende erstmals in der laufenden Spielzeit ein Turnier ohne Zählbares beenden.
Der zuletzt erkennbare Aufwärtstrend, den die jungen Goldauerinnen und Goldauer bei ihrem letzten Turnier vor zwei Wochen abgerufen hatten – damals zeigte der HCG seine bislang stärkste Saisonleistung – ist damit erstmals gestoppt. Das ist zwar schade und ärgerlich. Aber auch solche Tage gehören zu einer Handballerkarriere und können für deren weiteren Verlauf als wichtige Erfahrung mitgenommen werden. Werden zudem die richtigen Lehren aus diesem missglückten Auftritt gezogen, dürfte der HCG schon bald wieder über Punkte jubeln können. Und dass sie zu mehr in der Lage sind, als am vergangenen Samstag gezeigt, haben die jungen Goldauerinnen und Goldauer in der laufenden Spielzeit ebenfalls bereits mehrfach unter Beweis stellen können. Alle diese Fakten lassen trotz allem optimistisch in die nahe Zukunft dieses Teams blicken und berechtigte Hoffnung aufkommen, dass der Auftritt vom Samstag lediglich ein Ausrutscher war.

Die Aufstellung:
Jan Annen, Mona Beeler, Lars Gisler, Alexandra Kiss, Lukas König, Eliane Küttel, Noah Küttel, Mia Melchior, Sarina Pfister, Tea Prokic, Chiara Pütter, Elin Räss, Jana Waser.

Resultate:
HCG U13 – HC KTV Altdorf 9:15
HCG U13 – KTV Muotathal 9:13
HCG U13 – Handball Brunnen 7:12
HCG U13  HSG Baar/Zug 6:17

15. November 2021, Dino Beck | zur Vorschau