Niederlage im Spitzenkampf

Am Samstag war jenes Team im Thal zu Gast, welches während der gesamten Saison noch keine einzige Niederlage einstecken musste. Dies versuchten die Shooters zu ändern, aber scheiterten leider trotz langandauernden Aufholjagd.
Die Gäste dominierten das Spiel zu Beginn und gaben den Ton an, zumindest was das Tempo anbelangte. Die Schwyzerinnen passten sich an, wodurch es zu überhasteten Aktionen kam und zu viele technische Fehler erfolgten. Folglich hatten die St. Gallerinnen bis zur Pause die Nase mit vier Toren leicht vorn.
Zur zweiten Halbzeit legten die Muotathalerinnen einen grösseren Wert auf die Verteidigungsarbeit, wodurch die Erfolgsquote der Konkurrenz ins Stocken geriet. Folglich lagen sie zur 45. Spielminute nur noch mit einem Tor vorn und bangten um ihren Sieg. Jedoch fehlte es der Spielgemeinschaft an Pass- und Zielsicherheit, wodurch es schlussendlich nicht für die zwei Siegespunkte gereicht hat.
Die Aufstellung:
Zgraggen; Annen, Auf der Maur-Schmidig (1), Betschart (5), Brand (1), Gwerder (5), Gwerder-Betschart, Pfyl (1), Reolon (2), Shubenok (1), Weber C. (8/2), Weber F. (3), Weber N.

20. Februar 2018, Dino Beck