Starker Auftritt zum Vorrundenabschluss

Die U18-Juniorinnen der HSG Mythen-Shooters haben sich mit einer tollen Vorstellung aus der regulären Vorrundenphase verabschiedet. Der letztlich klare Sieg bei der SG Zürisee war der verdiente Lohn dafür.

Abwehrumstellung brachte Erfolg
Schon im Hinspiel hatten sich die Shooters mit der Spielgemeinschaft aus Wädenswil, Horgen und Thalwil ein spannendes Duell geliefert, das die Schwyzerinnen letztlich für sich entscheiden konnten.
Für das neuerliche Aufeinandertreffen vom vergangenen Samstag in Wädenswil stellte man sich im Shooters-Lager entsprechend auf ein hartes Stück Arbeit ein. Die körperliche Überlegenheit und das Tempospiel des Gegners waren den Shooters noch aus dem Hinspiel bekannt, ausserdem wurde am Samstag mit einem geharzten Ball gespielt, ein für die Schwyzerinnen ungewohntes Spielgerät.
Gleichwohl lieferten sich die Gäste mit ihrem Gegner von Beginn an ein Duell auf Augenhöhe, was zu einer spannenden ersten Halbzeit mit ständigen Führungswechseln führte. Die Pausenführung ging letztlich an das Heimteam, worauf die Shooters nach der Pause mit einer Abwehrumstellung von einem 5:1- auf ein 4:2-System reagierten. Dieses Vorhaben schien zunächst keine Früchte zu tragen, kurz nach Wiederbeginn lagen die Zürcherinnen erstmals mit vier Treffern in Front. In der Folge aber fanden sich die Gäste in ihrem neuen Abwehrsystem immer besser zurecht, glichen dank einem 4:0-Lauf das Resultat wieder aus und nahmen von dort an mehr und mehr das Zepter dieses hartumkämpften Spiels in die Hand. Bis zur 45. Minute konnten sich die Gäste so erstmals einen Zwei-Tore-Vorsprung herausarbeiten, wenig später zeigte die Anzeigetafel sogar vier Plustore für die Schwyzerinnen. Damit sorgten die Shooters in der Endabrechnung für die Entscheidung. Auch ein Team-Time-Out der Zürcherinnen brachte die Gäste nicht mehr aus dem Konzept. Statt der aus Sicht der SG Zürisee erhofften Aufholjagd zogen die Shooters bis zur Schlusssirene gar noch deutlicher davon.

Toller Abschluss einer starken Vorrunde
Schon vor dem Spiel war klar, dass die U18-Juniorinnen die Vorrunde auf Rang 2 beenden werden. Am Samstag ging es in Wädenswil also noch darum, die erste Saisonhälfte mit einem Sieg zu beenden und damit nach den zuletzt erlittenen Niederlagen gegen Leader Hochdorf – den einzigen Verlustgängen während der Vorrunde – wieder auf die Siegerstrasse zurückzufinden. Das gelang den Shooters nun also in vorzüglicher Art und Weise. Das von Trainer Reichmuth angesprochene starke Niveau («das beste und spannendste Spiel meines Teams in meiner dreijährigen Trainerkarriere») lässt berechtigte Hoffnungen aufkommen, dass auch die Rückrunde in ähnlich erfolgreichem Masse verlaufen wird.
Die Aufstellung:
Blättler/Bürgler; Annen (4), Fässler (9), Fritsche, Gnos (1), Heinzer A. (4), Heinzer J., Hofmann, Hürlimann, Iten (9), Kamer (1), Mettler (1), Torelli (7).

25. November 2018, Dino Beck