Überzeugender Auftritt im Tessin

Das U17-Team der HSG Mythen-Shooters/Muotathal kam bei Pallamano Ticino zu einem klaren Sieg, der auch in dieser Höhe durchaus verdient war.

Von Beginn an bereit
Schon zum zweiten Mal in der laufenden Saison reisten die U17-Junioren am letzten Sonntag ins Tessin zu einem Gastspiel gegen Pallamano Ticino. Es war im Lager der Schwyzer daher durchaus bekannt, was in Biasca in etwa auf sie zukommen wird. Dazu gehörte auch der für die HSG Mythen-Shooters/Muotathal ungewohnte Umstand, dass die Partie ohne Harz gespielt wurde. Damit kamen die U17-Junioren bereits im ersten Spiel aber gut zurecht, als sie sich im September mit 28:22 durchsetzen konnten. Und auch im neuerlichen Auftritt im Südkanton wiesen die Schwyzer mit dem harzfreien Ball keinerlei Probleme auf, waren dagegen von Beginn an bereit und stellten so die Weichen früh auf Sieg: So hatten sich die Gäste bereits nach der Startviertelstunde ein Polster von fünf Toren herausgearbeitet, das sie zunächst souverän zu verwalten vermochten. Nach der Pause bescherte dem Gastteam ein starker Beginn sogleich ein weiterer Ausbau der Führung, der schon nach 37 Minuten bei zehn Treffern angelangt war (26:16). Und auch in der Folge wuchs der Vorsprung nochmals deutlich an, bis der klare Sieg schliesslich feststand. Auf dem Weg zu diesem überzeugten die Schwyzer einmal mehr auch in der Abwehr, wo das vom Trainer vorgegebene Deckungssystem in zufriedenstellender Manier umgesetzt wurde. Dass zudem allen Spielern genügend Einsatzzeit gewährt werden konnte, passte ebenfalls gut ins Bild dieser geglückten Reise in den Süden.

Nächster bekannter Gegner wartet
Somit liessen sich die U17-Junioren schon den dritten Sieg im dritten Saisonvergleich mit dem Team von Pallamano Ticino notieren. Ein weiterer durchaus bekannter Widersacher, an welchem die Schwyzer gute Erinnerungen haben, wartet auch in der nächsten Aufgabe: Am 3. Februar gastiert die SG Stans Plus in der Muotathaler Mehrzweckhalle. Mit einem Sieg würde die Schwyzer Spielgemeinschaft auch das dritte Saisonduell mit jenem Gegner für sich entscheiden. Und es wäre zugleich der dritte Sieg im dritten Rückrundenspiel, nachdem die HSG Mythen-Shooters/Muotathal bereits den Start ins neue Jahr erfolgreich gestaltet hatte (22:16 gegen die SG Reuss).
Die Aufstellung:
Schelbert Ar.; Bättig, Epper, Koch, Kozina, Lutz, Perkovic, Pfister, Schelbert An., Schorno, Ulrich.

 

21. Januar 2024, Dino Beck | zur Vorschau