Vorrunde mit erstem Punktgewinn beendet

Die U13-Junioren des HC Goldau konnten in ihrem letzten Spiel der Vorrunde den ersten Punkt ergattern. Das Remis gegen Altdorf verdienten sich die jungen Goldauerinnen und Goldauer vor allem mit ihrer starken Moral. So mussten sie am Sonntag in der Brunner Sporthalle zwar stets einem Rückstand hinterherlaufen, gaben aber nie auf und glaubten selbst noch ans erste Erfolgserlebnis, als drei Minuten vor der Sirene bei vier Toren Rückstand alles auf eine weitere Niederlage hindeutete. Dank viel Kampf und einer starken Abwehrarbeit wurde jene Hypothek in der verbleibenden Spielzeit aber tatsächlich noch wettgemacht.
So durfte am Ende ein verdienter erster Punktgewinn der Saison bejubelt werden. Dass die U13-Junioren am Sonntag wiederum nicht frei von Fehlern blieben, geriet da zunächst mal (zurecht) in den Hintergrund. Und an der Reduzierung der technischen Unsauberkeiten oder der noch zu löchrigen Abwehr, die auch am Sonntag mit Ausnahme der Schlussphase zu wenig überzeugend war, kann nun während längerer Zeit gefeilt werden, da die nächsten Ernstkämpfe erst im neuen Jahr anstehen werden. Die Arbeit wird den jungen Goldauerinnen und Goldauern also auch nach diesem ersten Erfolgserlebnis der Saison bestimmt nicht ausgehen. Was aber in keinem Fall darüber hinwegtäuschen sollte, dass sich dieses junge Team gleichwohl auf einem guten Weg zu befinden scheint. Alleine schon der Fakt, dass beim HCG das Toreschiessen auf vielen Schultern verteilt ist, was bei den Gegnern, auf welche man im Laufe der Vorrunde getroffen ist oftmals nicht der Fall war, dient hierfür als guter Beleg.
Die Aufstellung:
Jan Annen, Lars Appert, Julian Felchlin, Betina Gashi, Eliane Küttel, Noah Küttel, Mia Melchior, Robin Nadler, Sarina Pfister, Elin Räss, Andrina Schmidt, Abish Sivanesan, Noalie Szymkowiak, Jana Waser.

28. November 2022, Dino Beck | zur Vorschau