Wichtiger Sieg

mg. Auf der einen Seite die Einheimischen auf dem zweitletzten Tabellenplatz mit drei Punkten, auf der anderen Seite die Gäste und Tabellenletzten mit nur einem Sieg aus sechs Spielen. Dieser eine Sieg haben sie jedoch vor knapp zwei Monaten in einem denkwürdig unglücklichen Spiel gegen unsere Schwyzer Juniorenspielgemeinschaft geholt.
Die Jungs hatten also noch eine offene Rechnung zu begleichen und wussten auch um die Wichtigkeit dieses Spiels.

Starker Start
Dementsprechend zielstrebig und konsequent starteten unsere Jungs auch in die Partie. So stand es nach neun gespielten Minuten schon 7:1 fürs Heimteam. Die Jungs liessen nicht nach und bauten die Führung kontinuierlich noch weiter aus und nach 13 Minuten stand es schon 10:2. Im Angriff wurden relativ einfache Tore erzielt und hinten wurde von Anfang an aggressiv und kompromisslos verteidigt, und wenn einmal eine 1:1 Situation verloren ging, wurde vorbildlich einander ausgeholfen oder der gut aufgelegte Torhüter Suter entschärfe ein paar gute Chancen der Gäste.
Nach knapp einer Viertelstunde Spielzeit erwachten dann die Gäste auch richtig und kamen immer besser ins Spiel. Sie verteidigten stärker und schossen vorne auch Tore, und innert vier Minuten war der Acht-Tore Vorsprung auf ein Fünf-Tore Polster geschmolzen.
Dieser Fünf-Tore Vorsprung pendelte sich dann mehr oder weniger bis zur Pause auch ein und so wurden die Seiten beim Stand von 18:13 gewechselt.
In der Pause appellierte das Trainerduo an die Spieler, die Gegner keinesfalls nochmals näher herankommen zu lassen, wieder eine Spur aggressiver zu verteidigen, sowie vorne geduldig die Angriffe zu Ende zu spielen.
Diese Vorgaben wurden dann auch umgesetzt und die Schwyzer konnten den Vorsprung gut halten oder zum Teil noch ausbauen. Leider konnten die Hausherren in dieser Phase den Sack noch nicht definitiv zu machen und sie liessen die Gäste nochmals auf vier Tore zum 27:23 herankommen.
Dies war jedoch das letzte Aufbäumen der SG Stans/Emmenbrücke, die Schlussphase wurde, wie bereits die Startphase, nochmals von den Gastgebern dominiert und so konnte schlussendlich ein ungefährdeter und sicherlich verdienter Sieg mit einem Zehn-Toren Vorsprung gefeiert werden.
Die Freude und Erleichterung über diesen wichtigen Sieg waren allen Spielern anzumerken, jedoch bleibt nicht viel Zeit zum Feiern oder Erholen. Bereits am kommenden Donnerstag 21.11.2019 um 20:30 Uhr in der MZH Muotathal steht der nächste Ernstkampf auf dem Programm. Nach einem nervenaufreibendem Cup 1/8 Final-Sieg in Genf (28:32 nach 70min!) kommt es zum verdienten Cup 1/4 Final Heimspiel gegen die U19 Elite Mannschaft aus Horgen/Wädenswil.

Telegramm:
SG Muotathal/Mythen-Shooters – SG Stans/Füchse Emmenbrücke 35:25 (18:13)
Goldau Berufsbildungszentrum (BBZG) – 100 Zuschauer – SR: Wöhler/Winiger
SG Muotathal/Mythen-Shooters: Suter Arno (11 Paraden); Betschart Thomas (3), Büeler Sandro (2), Gwerder Fabio (2), Gwerder Mike (1), Heinzer Noah (7/1), Imhof Micha, Nauer Kevin (5), Schelbert Kilian, Schelbert Patrik (5), Steiner Luca, Ziswiler Yannis (10/1).

19. November 2019, Dino Beck