Zwei Siege zum Saisoncomeback

Eigentlich hätten die U13-Junioren des HC Goldau ja bereits Ende März den Spielbetrieb nach dem langen Corona-bedingten Saisonunterbruch wiederaufnehmen sollen. Eine behördlich angeordnete Quarantäne-Massnahme an der Primarschule Arth, wovon auch diverse Spielerinnen und Spieler der Goldauer U13-Mannschaft betroffen waren, verhinderte damals aber eine Turnierteilnahme.
So mussten sich die jungen Goldauerinnen und Goldauer bis am vergangenen Sonntag gedulden, um nun nach über einem halben Jahr Pause endlich mal wieder einen Ernstkampf bestreiten zu können. Dass nach einer derart langen Zeit, wie beim Turnier in Stans zunächst noch gut sichtbar, sich die fehlende Spielpraxis bemerkbar machen würde, lag wohl in der Natur der Sache. Mit zunehmender Dauer fand der HCG in der Eichli-Halle aber besser den Tritt und belohnte sich dafür schliesslich mit einem Sieg im Derby gegen Brunnen sowie einem weiteren Erfolg über Malters.
Am Ende waren es aber nicht nur die vier Punkte, welche die jungen Goldauerinnen und Goldauer im Gepäck für die Heimreise mitnehmen durften. So konnten am Sonntag auch weitere wichtige Erfahrungen gesammelt werden, darunter auch für die eingesetzten U11-Spielerinnen und Spieler, die in der laufenden Saison noch gar kein Turnier absolvieren konnten und somit ebenfalls zu wichtiger Spielpraxis kamen. Zudem wurde beim Auftritt in Stans auch augenscheinlich, wo es noch Arbeit zu verrichten gibt. Daran zu schrauben, dafür bleibt dem HCG jetzt aber nur wenig Zeit. Schon am 16. Mai steht der nächste Auftritt der U13-Junioren an. Auch wenn diese ohnehin schon kurze Dauer bis zum nächsten Ernstkampf auch noch dadurch erschwert wird, dass aufgrund der nun beginnenden Frühlingsferien in den Trainings mit einigen Abwesenheiten zu rechnen ist, so ist die Vorfreude auf den nächsten Ernstkampf im Goldauer Lager bereits jetzt schon wieder gross. Kein Wunder, nach dieser langen Zeit ohne Ernstkampf.
Die Aufstellung:
Nicola Aschwanden, Mona Beeler, Alexandra Kiss, Lukas König, Eliane Küttel, Livio Pfister, Sarina Pfister, Chiara Pütter, Elin Räss, Chris Schmid, Andrin Schorno, Noalie Szymkowiak, Jana Waser.

3. Mai 2021, Dino Beck